Mardalsfossen (Höchster Wasserfall)

Mardalsfossen

Der Mardalsfossen ist Norwegens höchster Wasserfall in der Provinz Møre og Romsdal, Kommune Molde. Die komplette Fallhöhe beträgt 655 m. Der Mardalsfossen ist ebenso einer der höchsten Wasserfälle Europas mit 297 m freiem, lotrechtem Fall auf den oberen Absatz. Gespeist wird der Mardalsfossen aus dem 945 m hoch gelegenen See Mardalstjønna. Seit 1970 wird der Wasserfall zur Stromerzeugung umgeleitet und der Mardalsfossen somit trockengelegt. Nach heftigen Protesten der Bevölkerung lässt man ihn mit 3 m³/s (zwischen 20. Juni und 20. August) statt der ursprünglichen 45 m³/s als Touristenattraktion frei fließen.